Aktuelles Adressliste

Wochenendreise nach Bratislava

Anreise – Flug nach Bratislava oder mit der Bahn oder dem Auto

Von Berlin gehen Flüge nach Wien, von wo aus die letzten 50 km mit dem Taxi oder der Bahn zu überbrücken sind. Die Kosten für den Flug nach Wien liegen bei ca. 150,– Euro pro Person. Von Bremen gehen Direktflüge nach Bratislava, die ebenfalls ca. 150,– Euro pro Person kosten.

Mit dem PKW benötigt man für die Strecke von Berlin nach Bratislava (ca 650 km) etwa 6 Stunden und die Fahrt geht über Prag, wo man bei einer längeren reise einen netten Zwischenstopp einlegen könnte.

Die Anreise per Bahn von Berlin aus dauert pro Strecke ca. 9 Stunden und entfällt damit beinahe bereits als Reisemittel, da bei einem Wochenendausflug somit schon 18 Stunden verloren wären. Die Kosten hierfür betragen im Spartarif pro Person 79,– Euro für die Hin- und Rückfahrt. Im Gruppentarif würde man sicher einen Preis von unter 50,– Euro pro Person bekommen.

Übernachtung – Hotels in Bratislava

Hotels im Zentrum von Bratislava sind, wie in jeder größeren Stadt zu erwarten, deutlich teurer als in den Randbezirken. Da an einem Wochenende sowieso nur zwei Übernachtungen zu buchen sind und bei Übernachtungen im Zentrum teure und vor allem Zeitaufwändige Transfers entfallen lohnen sich die Mehrkosten für ein Hotel im Zentrum auf jeden Fall. Der Preis für ein Doppelzimmer eine vier Sterne Hotels **** im Zentrum liegt bei ca. 50,– bis 60,– Euro pro Nacht der Preis für ein Doppelzimmer eine fünf Sterne Hotels ***** im Zentrum liegt bei ca. 100,– bis 120,– Euro pro Nacht.

Nachtleben – Diskotheken, Bars, Kneipen und Clubs in Bratislava

Bratislava ist, was die Disco und Clubmenge angeht, zwar nicht mit anderen Metropolen Europas und der Welt vergleichbar aber innerhalb der Slowakei ist Bratislava mit Sicherheit die Hochburg, was Nachtleben ,Bars und Clubs betrifft. Ganz zentral in der Altstadt von Bratislava finden partywillige Besucher viele Locations zum Feiern und Tanzen.

In den Kneipen wird meist typisches slowakisches Bier und zusätzlich eine Weltbekannte Marke ausgeschenkt. Unter dem Burgberg findet man besonders viele Kneipen, Bars und Restaurants auf engstem Raum.

An Clubs und Diskotheken sollen die folgenden genannt werden, die es allesamt wert sind während einer Wochenendreise besucht zu werden: Kartell, Destination, Duplex , Manana Cafe Club, Infinity und Radost. Der Eintritt in die Clubs kostet meist zwischen 5,– und 10,– Euro.

Viele Bars und Clubs gibt es auch etwas außerhalb im Mlynska Dolina Viertel, in dem viele Studentenbars und Studentendiskotheken, wie das Unique, das Elam, das Alibaba, Casey und Club 39, und Studentenparties mit günstigen Preisen Partynächte auch für den schmaleren Geldbeutel erschwinglich machen.

Zum Chillen möchten wir hier die Nu Spirit Bar empfehlen, die ehemals Buddha Bar hieß.

Etwas weiter außerhalb vom Zentrum befinden sich die Riesendiskotheken Saint Tropez und Dopler. Diese sind jedoch nicht immer geöffnet sondern werden nur für Sonderveranstaltungen und Events geöffnet – daher vorher informieren ob sich die Fahrt lohnt.

Bierpreise haben eine große Bandbreite und variieren von 3,– Euro pro halben Liter für ein Importbier (Fosters, Becks, Heineken usw.) über 1,30 Euro für ein slowakisches oder tschechisches Bier in Zentrumsnähe bis hin zu 80 Cent in den Außenbezirken. In Szenebars werden meist zwischen 1,50 Euro bis zu 4,50 Euro pro Flasche Bier verlangt. Cocktails und Longdrinks kosten im Zentrum je nach Bar zwischen 2,– und 6,– Euro. Eine Flasche Cola (0,33l) kostet in Restaurants meist um 1,10 Euro.

Wissenswertes – Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten in Bratislava

  • Bratislava hat mit etwas über 400000 Einwohnern etwa die Größe von Hannover, Bremen oder Nürnberg.
  • Der Deutsche Name Bratislavas lautet Pressburg.
  • Wahrzeichen und eine tolle Sehenswürdigkeit ist die Burg von Bratislava (Bratislavský hrad)
  • Bratislava ist die einzige Hauptstadt, die in einem Länderdreieck liegt und nur 5 km bzw 20 km zu den Grenzen zu anderen Ländern liegt. Mit nur 60 km Abstand sind die Städte Bratislava und Wien die beiden am dichtesten zusammenliegenden Städte und werden daher auch Twin Cities (Zwillingsstädte) genannt.
  • In Bratislava wird der Q7 von Audi, der Tuareg von VW und teilweise der Cheyenne von Porsche hergestellt. Man könnte also die Reise mit einer Inspektion seines Autos und einer Werksbesichtigung verbinden.
  • Seit dem 1. Januar 2009 ist der Euro in der Slowakei offizielles Zahlungsmittel, was die Wochenendreise nach Bratislava vereinfacht

Einzelbewertung für Bratrislava:

  • Anreise (Komfort und Kosten): 4 von 5 Sternen
  • Stadtstruktur (Sehenswürdigkeiten, Erreichbarkeiten zu Fuß) : 5 von 5 Sternen
  • Unterbringung (Komfort und Kosten) : 5 von 5 Sternen
  • Gastronomie (Angebotsvielfalt und Preisniveau) : 5 von 5 Sternen

Fazit zur Städtereise nach Bratislava:

auch hier scheint das einzige kleinere Manko die Anreise zu sein. Doch sollte hier in Bratislava trotz der deutlich weiteren Anreise die Verstädigung um ein vilefaches einfacher sein als z.B. in Dresden, da die meisten Bratislaver, die mit Touristen in Kontakt kommen, english oder gar deutsch sprechen können und somit Irrfahrten im Taxi wie in Dresden vermieden werden können. Stadt, Unterbringung und Gastronomie scheinen jedoch wie auch für Riga angenommen nahezu perfekt zu sein. Bratrislava gehört somit nun auch in den Favoritenkreis für eine zukünftige Reise.

Tags: , , , , , , , , , , , ,

3 Antworten zu “Wochenendreise nach Bratislava”

  1. Igor Bartos sagt:

    Ich sagen will gute Tip für das Anreise zu Bratislava. Du musst am beste flieg zu Wien der Zwillingstadt von Bratislava.

    Von Wien du kannst super nach Bratislava Zentrum mit die Schiff auf die Donau fahren und das in nicht mal 1 Stunde Fahrtzeit. Koste zwische 20 und 30 Euronen pro Persone für Einfachfahrt. Ist also Transfer verbunde mit Abenteuer-Schiffahrt.

    Andere Chance gut zu kommen von Wien zu Bratislava ist mit die Postkusche oder heute Postbus. Kostet pro Fahrt pro Person 7,70 Euros und macht eine Stunde Zeit.

  2. Henning F. sagt:

    Mit dem taxi ist auch nicht so teuer. Kostet 73,– Euro für ein Großraumtaxi vom Flughafen Wien in die Innenstadt Bratislava

  3. Discos Clubs und Bars in Bratislava | Club Abi 92 sagt:

    […] den schon in dem Bericht über eine Wochenendreise nach Bratislava genannten Clubs udn Bars möchte ich hier eine weitere Auflisteung […]

Kommentar schreiben