Aktuelles Adressliste

Wochenendreise nach Dresden – Städtereise 2012

Die für 2012 angesetzte Städtereise wurde zunächst hinsichtlich der zu erwartenden Kosten analysiert und in einer Matrix ausgewertet. Als Kostenpositionen wurden die Kosten für die Anreise pro Person ab Norddeutschland per Flugzeug oder Bahn, der Hotelpreis pro Person und Nacht in einem vier Sterne Hotel (****) und die Getränkepreise für Cola 0,25l, Bier 0,3l, Havana Club 5 cl, Caipirinha Cocktail und als Speise ein Hamburger herangezogen. Aufgrund eines vorher definierten Konsumschlüssels pro Person und Tag ergibt sich somit eine Konsumsumme (Speisen und Getränke pro Person für 2 Tage) und eine Touristiksumme (Anreise und Übernachtung pro Person für zwei Tage). Die Preise für den Lebensunterhalt, die Hotelpreise und die Transportkosten wurden großen Reiseportalen und einzelnen Online-Speisekarten entnommen.

Hierbei haben, wie zu erwarten, die Städte im östlichen Europa eher in den Konsumbereichen die günstigeren Preise zu bieten, wobei die Reisekosten natürlich im deutschen Raum und im nahen Ausland günstiger sind. Die Preisspanne für einen Kurztrip für zwei Nächte mit sechs Personen reicht nach dieser Auswertung von 1710,– Euro (Dresden) bis 4326,00 Euro (Tel Aviv). Der Preisfaktor für diese „standardisierte“ Reisekalkulation zwischen günstigstem Ziel und teuerster Destination beträgt also über 2,5 !

Die Gesamtsummen und die Einzelpositionen können der folgenden Matrix in Tabellenform entnommen werden. Eher günstige Konditionen und Preise sind grün hinterlegt, eher teurere Positionen sind rot hinterlegt. Anreisen per Bahn sind mit gelben Werten kenntlich gemacht. Ein klick auf die Tabelle öffnet diese in lesbarer Größe.

Die Vorstellung der möglichen Reiseziele und der Vorkalkulation führte dazu, dass die Reisegruppe sich für Dresden als Ziel entschied. Bedingt durch die angenehme und kurze Anreise und die doch recht ausgeprägten Attraktionen der Stadt.

Nach Festlegung des Reiseziels wurde eine Analyse der Stadt Dresden hinsichtlich der zu besuchenden Stadtteile und Sehenswürdigkeiten durchgeführt. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Dresdens liegen in der Altstadt, südlich der Elbe und sind sicher den meisten Lesern zumindest namentlich schon bekannt: die Semperoper und der Zwinger von Dresden (im folgenden Bild rot markiert). Siehe hierzu auch einen vorigen Bericht auf unserem Portal über Dresden.

Die größte Kneipendichte, die vielfältigste Kneipenszene und die meisten Clubs und Bars findet man jedoch in der Neustadt von Dresden nördlich der Elbe zwischen dem Albertplatz und dem Alaunplatz (in obigem Bild gelb markiert). In diesem Bereich gibt es auch ein gutes Hotel, um unnötige abendliche und nächtliche Taxifahrten zu vermeiden. Als vorbereitende Lektüre für einen Kneipenbummel in Dresden empfiehlt sich die Seite kneipensurfer.de.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar schreiben