Aktuelles Adressliste

Billigurlaub in Budapest in Luxushotels

In Budapest kann man theoretisch recht gut und preiswert übernachten. beides zusammen ist auch möglich, sofern man ein Hotel im Vorfeld bucht.

Budapest Präsidenten Suite

Sollte man versuchen spontan ohne Zimmerbuchung nach Budapest zu reisen, so kann es passieren, dass es zwar günstig aber nicht gut wird, da man im Park oder unter der Brücke schlafen muss, da alle Zimmer in akzeptablen Hotels belegt sind. Oder man wählt die zweite Möglichkeit und übernachtet gut aber nicht preiswert, denn die Präsidentensuiten sind meist auch kurzfristig noch zu haben und teilweise auch noch für vierstellige Eurobeträge pro Nacht. Wenn man dem Concierge dann ein paar Euro in die Hand drückt darf man sicher auch zu viert in der Suite übernachten.

Budapest unter der Brücke schlafen

Eines dieser beiden Szenarien könnte auch uns ereilen, da, wie ich dank meiner ausgiebigen Recherche feststellen musste, bisher noch kein einziges Zimmer für unsere anstehende Clubreise gebucht wurde. Daher würde ich jetzt gern hiermit die Gesamtleistung von Andi für die Reiseorganisation von 1- oder 2+, was auch immer die bisherige Note war, auf 5- herunter stufen, denn die Flüge sind ja anscheinend schon gebucht. Für die Banker vielleicht anders gesprochen: Henko setzt die Andi-Aktie ATIE von „strong buy“ auf „strong sell“. Denn ATIE kann bei Szenario „Präsidentensuite“ evtl. zu horrenden Eigenleistungen in Form von Differenzzahlungen zum angekündigten Preis vom Club verklagt werden.
Einige Hotels, die zentral liegen habe ich bereits mal kontaktiert und leider sind nun einige schon ausgebucht (das riecht also nach dem Park und Brückenszenario), lediglich hochpreisigere Hotels haben noch Zimmer frei, so dass wir um das „Suite“ -Szenario wohl herumkommen.

Ich habe hier mal eine Liste der Hotels mit Stadtplan zusammengestellt. Das rote Osterei stellt das Stadtzentrum da, in welchem die Disko und Bar-Dichte am größten ist und wünsche Andi viel Erfolg wieder auf Kurs zu kommen:
Budapest Zentrum Hotels
Hilton Budapest Westend *****
107 EUR pro Zimmer pro Nacht

Best Western Parlament ****
89 Euro pro Zimmer pro Nacht

Carlton: Ausgebucht

Central Basilica ****
81 Euro pro Zimmer pro Nacht

Mercure City Center ****
69 Euro pro Zimmer pro Nacht

Mercure Korona **** (mit Pool)
75 Euro pro Zimmer pro Nacht

New York Palace *****
100 Euro pro Zimmer pro Nacht

Star Inn Centrum
kein genauer Preis zu finden

Radisson Blu Beke
79 Euro pro Zimmer pro Nacht

Sofitel Budapest Chain Bridge
114 EUR pro Zimmer pro Nacht

Schöne Ostertage an alle anderen, die sich nicht mit Ungarischen Hotel -Rezeptionisten herumschlagen müssen.
Henko

Tags: , , , , , , , , , , ,

19 Antworten zu “Billigurlaub in Budapest in Luxushotels”

  1. Juergen sagt:

    Ich dachte, da wäre schon alles in trockenen Tüchern!? Wir hatten uns doch auch schon auf ein total tolles Hotel festgelegt. Ich bestehe auf Übernachtung in besagtem Hotel und bin auch nicht bereit, möglicherweise höhere Tarife zu akzeptieren. Bitte Andi, sag, dass das nur ein Gerücht ist und alles save ist. Mein Flug aus Malaga nach Berlin und wieder zurück nach Malaga ist nämlich auch schon gebucht. Mehrkosten sind nicht drin; Budget schon überzogen. 😉

  2. Henning F. sagt:

    Ich bin für das Best Western Parlament **** für 89 Euro pro Zimmer pro Nacht. Das liegt zentral und ist nicht außergewöhnlich teuer und hat noch 8 Betten frei. Das sind dann auch nur 400 Euro die Andi in der Summe aus eigener Tasche zu zahlen hat – das geht dann noch. Gegen das New York Palace hätte ich auch nicht, aber das wären dann fast 500 Euro für Andi plus ca 150,- Taxizuschlag wegen fehlender Zentrumsnähe. Aber wie gesagt, können wir auch gern machen.

  3. Henning F. sagt:

    @Jürgen: mach dir keinen Kopf. Wir sind save, denn Differenzen müssen ja von Andi übernommen werden, so bekommen wir evtl ein Gratis-Upgrade auf ein viel besseres Hotel. Ist doch alles super gelaufen. Wenn da von Andi gar nichts mehr kommt wegen Hotel, denke ich dass der Vorstand sich zusammen setzen wird und dann ein Hotel bucht und das dann evtl. vom Beitrag des dann möglicherweise Ex-Mitgliedes bezahlt. Aber ich hoffe auch auf ein Gerücht, welches mich zu diesen Annahmen hat hinreissen lassen.

  4. Juergen sagt:

    Ach so, dann ist ja alles gut. Dann leg ich mich wieder hin und warte/freue mich auf Budapest.

  5. Juergen sagt:

    Bin gespannt auf die Luxus-Suite.

  6. Henning F. sagt:

    Wenn feststeht wo die Reise hingeht werd ich mal ein paar große Flaschen Whisky und Gin auf die Suiten stellen lassen, kosten uns dann ja nix und mit den 5cl Minipullen muss man zu oft den Service rufen zum Nachfüllen.

    Kann einer von Euch Klavier spielen? In den meisten Suiten steht ja ein Flügel, dann könnten wir abends und früh morgens zum chillen immer ne kleine Piano-Bar-Session auf einer der Suiten machen.

  7. Juergen sagt:

    Yeahh!!!

  8. Nils sagt:

    Danke für die übersichtliche Zusammenstellung und die Karte.

    Ist wirklich noch nicht gebucht? Ich hatte es auch so verstanden, dass das Hotel save ist. Wir sollte hier schnell handeln. Eine Meldung dahingehend, dass die Buchung nicht geklappt hat, ist bisher nicht erfolgt. Ich wollte doch noch einen schönen Bericht zu Bars etc. in Budapest schreiben. Das macht natürlich nur Sinn, wenn wir die Reise auch antreten und in der Nähe der Bars etc. unterkommen.

    Klavierspielen kann ich nicht, aber wenn ihr wollt, haue ich trotzdem in die Tasten. Wenn Ihr häufig genug den Zimmerservice zum Auffüllen gerufen habt, dann bekomme ich bestimmt trotzdem Applaus. So sparen wir zumindest die Kohle für den Pianisten. Was kosten die denn so in Budapest?

  9. Juergen sagt:

    Heißt es save oder safe sein? Andi, sag du. 🙂

  10. Juergen sagt:

    To be save or not to be safe. That is the question here.

  11. Henning F. sagt:

    @Nils: üb schon mal ein wenig das Tastenhauen. würde dir das zutrauen bis Budapest so gut zu werden, dass das auch fats nüchtern auszuhalten ist.

    Wegen der Buchung: Es gab bisher keine Meldung, dass eine Hotelbuchung nicht geklappt hätte, aber auch keine positive Meldung dass eine Buchung schon erledigt ist. Genauer: Es gab zum Hotel bisher überhaupt keine Meldung. Zur Not müssen wir die Öffnungszeiten der Kneipen und Bars vorher genau studieren und uns eine tägliche Route überlegen, so dass wir 24 Stunden pro Tag irgendwo unterschlüpfen können. Und am besten gleich versuchen am Flughafen noch mal zu duschen und im Duty-Free-Shop ordentlich eindieseln, damit dei Körpergerüche nicht so schnell wieder durchkommen.

    Ich denke (hoffe) aber Andi wird sich in Kürze hier melden und sagen „Hey Leute, macht Euch keinen Stress, feinste Zimmer im Super-Hotel, direkt im Kneipenviertel sind reserviert!“.

  12. Juergen sagt:

    Hey Leute, macht Euch keinen Stress, feinste Zimmer im Super-Hotel, direkt im Kneipenviertel sind reserviert!

    …für ganz kleines Geld.

  13. Henning F. sagt:

    @Jürgen: hast du jetzt reserviert oder wolltest ist das die Hoffnung auf Andis bald kommenden Kommentar?

  14. Nils sagt:

    Ich sehe schon, ich kann nachher in mehreren Hotels ans Klavier.

    Andi, gib bitte mal Nachricht des status quo. Nicht, dass wir hier mehrere Hotels buchen….Aber buchen sollten wir bald, gell.

  15. Juergen sagt:

    Ich war ja schon letztes Mal, beim Thema „Ostsee“, für „Zelten“.

  16. Henning F. sagt:

    Wie ist denn hier der Stand? Hat der Vorstand schon Infos? Hat der Kassenwart evtl. schon Zimmer bezahlt? Evtl. hat Andi auch über eine schwedische Internetleitung bestelt, dann könnte die Datenübermittlung ja locker mal 4 Wochen in Anspuch nehmen, da ja sogar Überweisungen von der SEb auf ein deutsches Konto manchmal mehrere Monate dauert. Ich schau auf jeden Fall mal in der Garage und auf dem Dachboden nach, ob ich mein altes Iglu-Zelt noch finde.

  17. Henning F. sagt:

    Puh, ich habe jetzt meinen alten Schlafsack wieder gefunden. Bin daher jetzt entspannter obwohl wir noch keine Herberge für den Budapest-Trip haben.

  18. Juergen sagt:

    Echt!?!? Glaub ich nicht. Ich bin sicher, dass der Vorstand schon eine solide Unterkunft für 30 Euro pro Doppelzimmer gebucht hat. Alles andere wäre unverantwortlich, da ja jetzt Feriensaison losgeht und die Preise in die Höhe schnellen.

  19. Juergen sagt:

    Oder meinst Du, dass der Vorstand darauf spekuliert, dass der Euro über die Wupper geht und wir in Bulgarischen Drachmen bezahlen können??? Aber das wäre mir als Clubmitglied nicht recht…ich möchte nicht, dass mit meinen Clubbeiträgen so ein Währungsrisiko eingegangen wird.

    => Also tut was! Bucht ein Hotel!

Kommentar schreiben