Aktuelles Adressliste

Protokoll der Mitgliederversammlung des Club Abi ´92 vom 20.12.2008

TOP 1 Begrüßung und Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden
Die Mitgliederversammlung beginnt pünktlich um 19:30 Uhr. Tobi begrüßt die anwesenden Mitglieder herzlich zur Versammlung 2008.

TOP 2 Feststellung der anwesenden Mitglieder und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Tobi stellt fest, dass ordnungsgemäß geladen wurde zur Versammlung, dass 6 von 8 Mitgliedern anwesend sind (Tobi, Andi, Henning, Rufus, Schnorchel und Säge) und dass somit die Beschlussfähigkeit gegeben ist. Leider konnten Jürgen und Mark nicht teilnehmen. Da Mark abwesend ist, wird Säge für diese Versammlung zum Schriftführer bestellt.
Henning gibt eine Runde Schnaps aus auf einen Vermerk im letzten Protokoll. Er gibt zudem im Namen von Jürgen eine Runde aus.
Zudem wird durch Tobi vorgetragen, dass der Vorstand am Nachmittag folgende Regelung für die finanzielle Abwicklung der Versammlung 2008 entschieden hat: Während und nach der Versammlung übernimmt der Club die Kosten für Essen und Getränke (ausgenommen sind Schnäpse), bis Kassenwart und 1. Vorsitzender bekannt geben, dass die Clubkasse für diese Veranstaltung geschlossen wird. Tobi meint, dass der Vorstand derartiges gem. § 5 der Satzung bestimmen darf.

TOP 3 Verlesung des Protokolls der außerordentlichen Versammlung April 2008 und Genehmigung durch die Mitglieder
Da der Schriftführer abwesend ist, erfolgt die Verlesung des genannten Protokolls durch Rufus. Dieses allerdings zum Teil mit Schwierigkeiten, da die Verlesung durch mehrfache Lachanfälle des Vortragenden unterbrochen wird. Zudem wurden Rufus so erst einige Gegebenheiten der letzten Reise deutlich.
Tobi dankt Rufus für die Verlesung des Protokolls. Bei der Genehmigung des Protokolls erfolgen vier Ja-Stimmen, eine Enthaltung und eine Gegenstimme. Es wird beschlossen, nochmals neu über eine Reise 2009 zu beschließen.

TOP 4 Rückblick des Vorstands auf das Jahr 2008
Der Rückblick auf das Jahr 2008 erfolgt durch den 1. Vorsitzenden. Das Jahr war geprägt durch die Lissabon-Reise, auf der aber detailliert erst unter TOP 7 eingegangen werden soll. Weitere Treffen gab es 2008 leider nicht. Es wird hervorgehoben, dass mit Max ein potentiell neues Mitglied bereit steht. Zudem ist Gerald Hampf an einer Mitgliedschaft interessiert.
Ansonsten war das Jahr durch die Finanzmarktkrise geprägt. Positiv ist die stets hohe Teilnahmequote an Versammlungen und Veranstaltungen des Clubs.

TOP 5 Bericht des Kassenwarts Markus Ruf
Es folgt der Bericht des Kassenwarts. Schnorchel fragt, ob es eigentlich Kassenwarz oder Kassenwartes heißen sollte. Es wird weiter festgestellt, dass der 2. Vorsitzende während des Berichtes pinkeln geht.
Rufus stellt fest, dass die wesentlichen Ausgaben durch die Lissabon-Fahrt getätigt worden sind. Er hebt Henning hervor, durch dessen Internetaktivitäten ein bemerkenswerter Geldeingang zu verzeichnen war. Allerdings versteht der Kassenwart die Internetaktivitäten in Verbindung mit der Homepage nicht. Nach der Anmerkung, dass er nie Steuern zahlt, gibt der Kassenwart eine Runde Schnaps aus.
Rufus bemängelt die Beitragszahlungsmoral der Mitglieder, die noch verbesserungswürdig ist. Er bittet daher nochmals, Daueraufträge auf den 01.08. jeden Jahres einzurichten.

TOP 6 Berichte der Kassenprüfer und Antrag auf Entlastung des Vorstands
Schnorchel trägt vor, dass eine vollumfängliche Prüfung der Kassenbücher stattgefunden hat. Unzulänglichkeiten konnte Rufus schnell durch Eigenbelege aus der Welt schaffen.
Entlastung des Kassenwartes erfolgte einstimmig.
Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig.

TOP 7 Reisebericht Lissabon durch den 2. Vorsitzenden und Mitgliederdiskussion
Andi gibt einen ausführlichen Bericht über die Lissabon-Reise ab. Er beginnt mit dem Treffen in Berlin, hebt diesbezüglich die Fähigkeit von Rufus hervor, schnell Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen. Alle Mitglieder waren trotz zum Teil langer Nacht pünktlich am Flughafen. Der Flug war geprägt durch Hennings Flugbeschreibungen („Down with the bird“).
Andi lobt sich selbst für die Hotelauswahl. Ansonsten: Sonne, Getränke, Kneipen, landschaftlich viel erlebt. Die Burg soll toll sein. Das Dockers sollten wir dagegen nicht mehr besuchen.
Es gab einmal Unstimmigkeiten bei der Rechnung eines gemeinsamen Essens. Jetzt sollte zur Vermeidung solcher Fälle stets vorher festgestellt werden, wie die Regelung bei solchen Abenden aussehen sollte.
Die Reise war insgesamt ein Highlight. Zudem wurde der Drogenhandel in Lissabon durch uns bekämpft.

TOP 8 Besprechung des Jahresausflugs 2009
Dieser Tagesordnungspunkt soll neu diskutiert werden. Es werden verschieden Vorschläge erörtert:
Keine Flugreise 2009: Vier Ja-Stimmen, Zwei Enthaltungen.
Rufus merkt an, dass in fünf Jahren 200 € nichts mehr wert sind.
Erst 2010 Budapest (Abflughäfen: Berlin, Bremen, Hamburg).
Für 2009 werden erörtert Aida-Fahrt, Ostsee (Grömitz etc.) und Fahrt in dt. Großstadt.
Mit vier Ja-Stimmen fällt die Wahl auf die Aida-Fahrt. Rufus stellt bis Ende des Jahres mögliche Termine zur Verfügung gegenüber dem 1. Vorsitzenden. Diese werden dann vom 1. Vorsitzenden an die anderen Mitglieder weitergeleitet. Der Club übernimmt 75,- € pro Mitglied (einstimmig abgestimmt). Die Abstimmung wurde getroffen unter der Annahme, dass die Reise 200 € kostet (laut Rufus).
Andi meint, dass er ohnehin sein eigenes Zimmer bucht und dass er einen Balkon möchte.

TOP 9 Neuwahlen laut Satzung
Kassenwart: Es wird nochmals Rufus vorgeschlagen. Einstimmig. Rufus nimmt die Wahl an.
1.Vorsitzender: Vorschlag: Tobi. Fünf Ja-Stimmen, eine Enthaltung. Tobi nimmt die Wahl an.
2.Vorsitzender: Vorschlag: Andi und Säge. 2 Stimmen Andi, 4 Stimmen Säge. Säge nimmt die Wahl an.
Tobi bedankt sich bei Andi für die nicht immer optimale, aber immerhin Zusammenarbeit.
Kassenprüfer: Vorschläge: Mark und Andi. Einstimmig gewählt.

TOP 10 Mitgliedsaufnahmen
Mitgliedsaufnahmen werden diskutiert. Es wird einstimmig festgelegt, dass neue Mitglieder die ersten beiden Reisen selber voll bezahlen müssen. Gerald Hampf wird von Tobi angerufen (mailbox).

TOP 11 Ehrungen
Rufus schlägt Henning für eine Ehrung vor für seinen Einsatz für den Club. Es gibt viel Applaus für Henning. Henning dankt für die Ehrung und appelliert an alle, sich mehr in die Homepage des Clubs einzubringen. Wer bis zur nächsten Mitgliederversammlung nicht eine DIN A 4 Seite Schriftgröße 12 abgeliefert hat bei Henning, muss eine Runde Bier + eine Runde Schnaps ausgeben.
Säge gibt eine Runde Schnaps aus.
Weitere Runden wurden akkurat durch Andi auf einem Bierdeckel festgehalten und die Pflichteinhaltung jeweils abgemahnt.

TOP 12 Anträge
Es erfolgten keine gesonderten Anträge.

TOP 13 Verschiedenes
Tobi bedankt sich nochmals bei den Mitgliedern für das Erscheinen zur Versammlung und schließt die Versammlung um 21:20 Uhr. Das Essen wird bestellt.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Protokoll der Mitgliederversammlung des Club Abi ´92 vom 20.12.2008”

  1. Juergen sagt:

    hört sich nach einer gelungenen veranstaltung an 🙂

  2. Henning F. sagt:

    Reminder zu TOP 11:“… Wer bis zur nächsten Mitgliederversammlung nicht eine DIN A 4 Seite Schriftgröße 12 abgeliefert hat bei Henning, muss eine Runde Bier + eine Runde Schnaps ausgeben. …“

Kommentar schreiben