Aktuelles Adressliste

Reiseinfos Budapest

Budapest gilt sicherlich als ein sehr beliebtes Ziel für eine Exkursion nach Osteuropa. Schon nach kurzer Flugreise zum Flughafen von Budapest kann die Erkundung der Hauptstadt und zugleich größten Stadt Ungarns beginnen. Aus Deutschland eignet sich Berlin als Abflughafen wegen äußerst günstiger Flugverbindungen. Da es in Budapest ein großes Angebot an Sehenswürdigkeiten und Kultur bzw. Freizeitbeschäftigungen gibt, wählen die meisten Touristen weniger das Angebot von Pauschalreisen als vielmehr eine selbst gestaltet Reise.

Dazu anbei einige Infos:
Budapest ist von der Größe bezogen auf die Einwohnerzahl vergleichbar mit Hamburg (ca. 1,7 Mio Einwohner). Budapest ist die neungrößte Stadt der Europäischen Union. Entstanden ist die Stadt aus einer Zusammenlegung der zuvor selbständigen Städte Buda, Pest und Óbuda. Die jetzige Stadt erstreckt sich auf eine Größe von ca. 525 km² und ist in 23 Stadtbezirke aufgegliedert.
Geographisch ist erwähnenswert, dass die Stadt an der Donau liegt, die an dieser Stelle das ungarische Mittelgebirge verlässt und in das ungarische Tiefland fließt. Der höchste Punkt von Budapest befindet auf dem 527 Meter hohen János-Berg. (Für Insider: Die Burg und der Berg in Lissabon waren super.) Budapest ist von weiteren bergen umgeben und auch deshalb so reich an Thermalquellen.
Wegen der Binnenlage und den abschirmenden Wirkung der Gebirge hat die Stadt ein eher trockenes Kontinentalklima mit kaltem Winter und warmen Sommer. Also besser im Sommer besuchen. Da die ergiebigsten Niederschläge im Frühsommer zu verzeichnen sind, empfiehlt sich insbesondere der Spätsommer für einen Besuch (Die Insider wissen, dass wir alles richtig gemacht haben.)
Die umfangreiche Geschichte der Stadt soll an dieser Stelle angesprochen, aber nicht weiter ausgeführt werden. Städtepartnerschaften bestehen heute u.a. mit den Städten Frankfurt am Main, Berlin, New York, Wien, Lissabon und Florenz.
Viele Sehenswürdigkeiten der Stadt liegen am Ufer der Donau. Zu nennen sind hier der Gellértberg mit der Freiheitsstatue und der Zitadelle, das Gellért-Hotel mit Thermalbad sowie die Technische und Wirtschaftliche Universität. Weiter die ehemalige Königliche Burg mitsamt Nationalbibliothek, Nationalgalerie und Stadtmuseum. Neben der Burg befindet sich der Sitz des ungarischen Staatspräsidenten. Das Budaer Burgviertel und das Donaupanorama stehen auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Unter dem Vierten verläuft ein öffentlich zugängliches Labyrinthsystem.
Ebenfalls am Donauufer liegen Parlamentsgebäude, Akademie der Wissenschaften, viele große Hotels, der Ballsaal, Nationaltheater und der Palast der Künste. Die Donau selber wird von insgesamt neun Brücken überspannt. Parallel zur Donau verläuft die älteste Handelsstraße und heute bekannteste Flaniermeile der Stadt (Váci ucta, Waiznergasse).
Die Budapester U-Bahn ist nach der Londoner Underground die zweitälteste Europas. Budapest besitzt mehrere Theater, Musical- bzw. Operettenhäuser. Hinzu kommen mehr als 30 Museen. Die Stadt feiert mehrere Kulturfestivals wie z.B. das Budapester Frühlingsfestival und das Budapester Herbstfestival (Musik), die Ungarische Filmschau und das Internationale Filmfestival Titanic, daneben noch ein internationales Theaterfestival. Im August findet das Inselfestival „Sziget“ mit vielen Konzerten und vor allem jugendlichen Besuchern statt.
Von Budapest aus bieten sich auch viele Ausflugsmöglichkeiten auf dem Wasser, mit Auto, Bus oder Bahn in die umliegenden Städte und Landschaften an.
Budapest verfügt über eine mit Wien vergleichbare Kaffeehauskultur. Bei einer Stadt dieser Größe gibt es dazu natürlich auch viele Restaurants, Bars und Clubs, die sehenswert sind. Dazu wird an dieser Stelle zu einem späteren Zeitpunkt berichtet.

Eine Antwort zu “Reiseinfos Budapest”

  1. Juergen sagt:

    Super informativ, vielen Dank!

Kommentar schreiben