Aktuelles Adressliste

Uhren und Marketing

uhren marketingUhren, insbesondere die sogenannten Luxusuhren, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Gerade für die männlichen Träger und Nutzer der Uhren stellen diese eine Möglichkeit dar, sich Schmuck an den Körper zu hängen. Das Marketing der jeweiligen Hersteller spielt dabei eine besondere Rolle.
Echte Liebhaber achten auf Geschichte des Herstellers und auch eigene Manufakturwerke, auf Material und Verarbeitung. In eigenen Foren im Internet findet man heute schon kurz nach dem Markteintritt eines neuen Modells zahlreiche Bilder und Bewertungen, positive wie negative Kritik.
Die Innovation der Hersteller beispielsweise bei Automatikwerken kennt keine Grenzen. Jahr für Jahr gelangen Neuerungen auf den Markt, die in entsprechender Fachpresse ausführlich dargestellt werden. Die meisten anerkannten Hersteller haben dabei ihren Firmensitz in der Schweiz.
So unter anderem die Marke Eterna, welche auf eine über 150jährige Geschichte zurück blickt. Das Unternehmen wurde 1856 gegründet. In der bis dahin strukturschwachen Region des Gründungsortes Grenchen am Fuße des Schweizer Jura, wurde 1851 die Ansiedlung einer Uhrenindustrie beschlossen. Gegründet wurde von dem Arzt Dr. Josef Girard und dem Schullehrer Urs Schild so zunächst die Rohwerkefabrik Dr. Girard und Schild.
Über die Jahre hinweg wurden nach und nach auch eigene Uhren produziert. Es entstand die Weltmarke Eterna. Die Firma musste mehrere Trennungen und Fusionen überstehen. Nach internen Wechseln wurde die Firma 1982 vom SHM-Konzern, einem Vorläufer der Swatch Group, aufgekauft. Bei der Swatch Group denkt man sicherlich an die mit großem Werbe- und Marketingaufwand eingeführte Marke Swatch. Dabei wird aber übersehen, dass die Swatch Group heute mehrere Luxus-Marken unter ihrem Dach beheimatet. Ähnlich wie der VW-Konzern bei den KFZ.
1984 übernahm die PWC-Gruppe die Eterna AG. 1995 schließlich übernahm die F.A.P. Beteiligungen GmbH unter Beteiligung von Professor Ferdinand Alexander Porsche die Firma. Mit eingebracht wurde dabei auch die Marke Porsche Design.
Bis dahin waren die Porsche-Design-Uhren von Orfina und von IWC Schaffhausen produziert worden. Heute produziert Eterna diese Uhren. Die unternehmerischen Verflechtungen mit der Porsche AG über die Porsche Lizenz und Handels GmbH bieten der Marke Porsche Design daher die Möglichkeit, die Uhren mit den hoch bewerteten Sportwagen aus Zuffenhausen zu bewerben und zu kommunizieren. Neben der technischen Kompetenz der Firma stellt dies daher ein gutes Bespiel dafür dar, wie Uhren und KFZ in einem gemeinsamen Marketing vermarktet werden.
Der Geschäftsführer von Eterna und Porsche Design ist dem Sportwagenbauer Porsche daher eng verbunden.
Leider gibt es auf dem Markt eine riesige Auswahl an Zeitmessern. Noch schwieriger wird es, wenn man anfängt, sich mit Details zu beschäftigen. Dies kann aber auch viel Spaß machen. Sofern auch Euch etwas dazu einfällt, könnt Ihr davon gerne berichten. Jetzt wird es Zeit, die Kommunikation zu beenden.

Abi 92!
Seege

Eine Antwort zu “Uhren und Marketing”

  1. Juergen sagt:

    Sehr spannend. Wusste ich garnicht. Danke für die interessanten Infos.

Kommentar schreiben